AGBs

(1) Der Teilnehmer hat die Möglichkeit seine Mitgliedschaft jederzeit im Userbereich zu beenden (Account löschen). Die persönlichen Daten des Users werden gelöscht, der User wird keine Werbemails oder Newsletter mehr von turbo-mails.de

(2) Seitens turbo-mails.de ist die Beendigung einer Mitgliedschaft eines Users (Löschung des Accounts) jederzeit durch ordendliche Kündigung mit einer Frist von 14 Tagen möglich. Das gesammelte Guthaben wird dann ungeachtet der AZ Grenze an den betroffenen User ausgezahlt.

(3) Seitens turbo-mails.de ist die Beendigung einer Mitgliedschaft eines Users (Löschung des Accounts) durch außerordendliche Kündigung mit sofortiger Wirkung möglich, wenn ein grober Verstoß gegen diese AGB vorliegt. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Auszahlung des angesammelten Guthabens.

(4) Wird der Dienst seitens turbo-mails.de eingestellt, so ist turbo-mails.de verpflichtet das gesammelte Guthaben ungeachtet der AZ Grenze an die User auszuzahlen

§ 11. Accountlöschung Wurde ein User wegen Inaktivität oder Verstoß gegen diese AGB gesperrt, so bleibt der Account mit einer Frist von 365 Tagen beginnend ab Anmeldedatum erhalten. Während dieser Zeit kann die erneute Freischaltung des Accounts beantragt werden. Nach Ablauf der Frist wird der Account unwiderruflich gelöscht. Ein Anspruch auf das noch nicht ausgezahlte Guthaben oder die erhaltenen Punkte besteht dann nicht.

§ 12. Punktetransfer Ein Punktetransfer an andere User ist nicht möglich. Transferdaten bleiben 30 Tage gespeichert. Pro Transfer werden Ihnen xxxx Punkte abgezogen.

§ 13. Automatische Benachrichtigungen (Reply) und Mailrückläufer (1) Automatische Benachrichtigungen wie z.B. .."Ihre E-Mail wird in Kürze beantwortet." oder "Danke für Ihre E-Mail. Ich bin ab (Datum) wieder persönlich erreichbar. " werden nicht geduldet. Der User wird informiert und bei nochmaligem Vorkommen verwarnt bzw. gesperrt.

(2) Kommt es zu Mailrückläufen beim Mailversand, so ist turbo-mails.de berechtigt, den Account bis zur weiteren Klärung zu sperren. Der User erklärt sich damit einverstanden auf eine alternative E-Mailadresse umzusteigen, welche keine Probleme verursacht.

§ 14. Tausch in Werbung Erworbenes Punkteguthaben kann im Mitgliedsbereich in Werbung eingetauscht werden. Folgende Themen und Inhalte dürfen nicht beworben werden: -Verstoß gegen das deutsche Gesetz -Illegale Schneeballsysteme -Cracks -0190-Dialer -Rassismus -Pornographie (Erotik erlaubt) -Lotterie

§ 15. Verantwortung der User Jeder Nutzer ist selbst Verantwortlich für die Inhalte seiner geposteten Werbeformen. turbo-mails.de behält sich im Falle der Zuwiderhandlung oder bei Verstoß gegen die AGB, sowie in allen sonstigen Fällen besonderer Art vor, dem Nutzer die Kündigung nach Punkt 10 auszusprechen.

§ 16. Refverkauf turbo-mails.de hat das Recht, User die sich nicht über einen Reflink angemeldet und dadurch keinen Werber haben, an ein anderen User als Referral zu verkaufen bzw. zu versteigern. Dem User entsteht dadurch kein Nachteil. Vom User gekaufte bzw. ersteigerte Referrals müssen innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden. turbo-mails.de übernimmt keine Garantie das gekaufte bzw. ersteigerte Referrals aktiv sind oder dauerhaft aktiv oder Mitglied auf paidportal24.de bleiben

§ 17. Emailadressen Nicht alle Email-Provider sind zugelassen. Nicht zugelassen sind derzeit: aol, freenet, yahoo, t-online u.a E-Mailadressen. User mit diesen Adressen werden sofort gesperrt!

§ 18. Haftungsausschluss turbo-mails.de übernimmt keinerlei Haftung für alle verlinkten bzw. beworbenen Webseiten. turbo-mails.de haftet nicht für die Richtigkeit von URL´s oder Werbetexten in E-Mails und anderen Werbeformen. Das bedeutet, turbo-mails.de übernimmt keinerlei Haftung für jegliche Inhalte beworbener Webseiten und Links in Paidmails, Newslettern, Extra- und Forcedbanner, Forcedtext, Bannerviews und alle anderen Werbeformen seiner Mitglieder oder der Sponsoren und distanziert sich von allen Seiteninhalten und Links. Außerdem haftet turbo-mails.de nicht für Schäden, die durch Missbrauch oder Manipulation Dritter entstanden sind. Auch sind wir nicht haftbar bei Dienstausfällen z.B. durch Serverausfälle etc.

§ 19. Änderungen der AGB Bei Änderungen der AGB, die sich nachteilig auf den User auswirken haben Sie ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (Newsletter). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Das Guthaben wird ganz gleich in welcher Höhe vollständig ausgezahlt, sofern kein Verstoss gegen die AGB festgestellt wurden. Über Änderungen der AGB wird jedes Mitglied per Newsletter informiert.

Stand 13.06.2017